Mittwoch , 25 April 2018
Startseite | Asien | Tae-Kwon-Do-Vorstellung, Gangneung, Korea

Tae-Kwon-Do-Vorstellung, Gangneung, Korea


Immer noch zu den exotischen Reisezielen gehört Südkorea – und das obwohl es ein sehr sehr sicheres Reiseland ist und es zudem sehr viel zu bieten hat. Die koreanische Kultur folgt jahrtausende jahre alten Riten und Gebräuchen. Das alles kennenzulernen ist wirklich ein spannendes Abenteuer.

Eine mittlerweile auch bei uns bekannte koreanische Tradition ist die Kampfsportart Tae-Kwon-Do. Wörtlich übersetzt bedeutet sie „Fuss“ (gemeint sind Fusstechniken), „Hand“  (bezieht sich auf Handtechnik) und „Weg“ (das Wort „do“ is eine Abletung des chinesischen Wortes „Dao“).

„Der Weg mit Fuss und Faust“ ist als Tradition in Korea selbst allerdings nicht so alt, sondern wurden von der japanischen Besatzungsmacht (1910 bis 1945) mitgebracht. Der Kampfsport soll nicht nur zur Verteidigung dienen, sondern auch den Geist des Taekwondonin (wie der Ausfühende der Kampfsportart genannt wird) schulen.

Bei der Ausbildung werden auch hohe ethische Ziele in den Vordergrund gestellt. Kein Wunder also, dass beim Besuch ausländischer Delegierter eine solche Vorführung mit den besten Kampfsportlern gezeigt wird. Und ich war als Gast mit dabei.

Taekwondo - Korea

Wie im Ballett…..

Taekwondo Korea

Eiserne Disziplin

Taekwondo Korea

Blitzschnelle Bewgungsabläufe….

Mein Tipp:

Korea ist ein spannendes und vor allem sehr sicheres Reiseland, in dem es unglaublich viel zu entdecken gibt: Um sich mit den Sitten und Gebräuchen, aber auch den besten Sehenswürdigkeiten bekannt zu machen, sollte man zunächst die Informationsseite von Visit Korea  besuchen.

 

Gute Rundreisen gibt es zum Beispiel beim Reiseveranstalter FTI – der mit erstklassigen lokalen Agenturen vor Ort operiert. Empfehlenswert ist die Rundreise „BEST OF KOREA“- 11 Tage/9 Nächte (mit UNESCO-Weltkulturerbe GyeongJu und der subtropischen Insel Jeju). FTI Touristik

Weitere Informationen finden sich im neuesten Katalog „Indien & Fernost“.

 






Deine Meinung?









Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*