Mittwoch , 16 Januar 2019
Startseite | Afrika | Die Welt von oben: Über Arusha, Tansania, Ostafrika

Die Welt von oben: Über Arusha, Tansania, Ostafrika


Tansanias Tourismus-Hauptstadt liegt am „grünen Fuss“ des 4.550 m hohen Mount Meru auf einer Seehöhe von 1.450 m. Die 500.000-Einwohner-Stadt hat keine besonders großen Sehenswürdigkeiten – aber durch ihre Lage in der Nähe der großen Nationalparks ist sie für die meisten Touristen der Ausgangs- und Endpunkt einer Safari-Reise.

Wer nicht in der Stadt untergebracht sein will, kann auch in einem der schönen Lodges an der Peripherie übernachten. Diese befinden sich zumeist in üppigen Gärten und lassen keine Wünsche aus. Zur Einstimmung einer Safari sind sie jedenfalls bestens geeignet.

Das Bild entstand knapp nach dem Start vom Arusha-Airport – der allerdings nur Inlandsstrecken versorgt. Alle internationalen Flüge kommen am Kilimanjaro-Airport – dem zweitgrößten Flughafen Tansanias nach Dar es Salaam an. Kilimanjaro-Airport liegt etwa 50 km ausserhalb Arushas und nur 30 km von Moshi – nahe der Grenze zu Kenia.

Blick über Arusha

Arusha

Mein Tipp:

FTI Touristik

Tansania ist das optimale Reiseland Ostafrikas. Neben der großartigen Nationalparks  – allen voran die Serengeti – gibt es als Nachprogramm Top-Beach-Relaxen auf Sansibar. Kein anderes Land Afrikas bietet eine solche Kombination aus zwei Highlights.

Wer das Land bereisen will, sollte beim Reiseverantalter FTI ein Paket buchen. Darin sind nicht nur alle Unterkünfte, sondern auch die Eintritte in die Parks (sind sehr teuer) sowie die Transfers und Zubringerflüge inkludiert. Sansibar bietet erstklassige Strände und Unterkünfte in jeder Preisklasse.

Täglich aktuelle Angebote finden sich auf der FTI-Hompage.

Ein Blick in den aktuellen Afrika-Katalog lohnt sich.






Deine Meinung?









Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*