Dienstag , 11 Dezember 2018
Startseite | Afrika | Elefanten im Serengeti National Park, Tansania

Elefanten im Serengeti National Park, Tansania


Waren die großen Afrikanischen Elefanten einst über den gesamten Kontinent Afrika verteilt, so ist ihr nunmehriges Verbreitungsgebiet durch menschliches Zutun, aber auch durch Klimaveränderungen massiv verkleinert worden. Mittlerweile stehen die größten auf der Erde lebenden Landsäugetiere sogar auf der Roten Liste, da ihr Bestand massiv bedroht ist.

Die große Elefantenzählung (Great Elephant Census) ergab 2014 eine Gesamtsumme von insgesamt 352.000 Tieren in 18 Ländern. Das ist ein Rückgang um 30 % gegenüber 2007. Die größten Bestände befinden sich demnach im nördlichen Teil des südlichen Afrikas, also dem Gebiet mit der größten zusammenhängenden Population. Hier leben rund 234.000 Tiere. In Ostafrika sind es rund 73.000 Stück.

Elefantenherde Serengeti

Elefantenherde im Serengeti National Park

Elefanten sind sowohl tag- als auch nachtaktiv und verbringen rund 75 % ihrer Aktivitätsphase mit der Nahrungsaufnahme. Die Nahrung des Pflanzenfressers besteht aus Gräsern, Wurzeln, Blättern, Zweigen, Baumrinden, Holz und verschiedenen Früchten. Zwischen 35 und 80 kg Trockenmasse (das entspricht in etwa 115 bis 300 kg Feuchtmasse bzw. zwischen ein und zwei Prozent der eigenen Körpermasse) werden täglich davon verdrückt. Zudem braucht ein Elefant täglich rund 160 Liter Wasser.

Elefanten Serengeti

Elefantenherde beim Grasen

Im Herzen der Serengeti ist es wesentlich trockener und es gibt auch kaum mehr Bäume. Die Elefantenherden sind weithin sichtbar. Die Afrikaner sagen, dass die Elefanten die Könige der Tierwelt wären, denn niemand kommt ihnen zu nahe. Wie gewaltig ein ausgewachsener Bulle tatsächlich ist, wird einem erst bewusst, wenn man direkt vor ihm steht.

Die großen afrikanischen Nationalparks wie etwa die Serengeti, der Etosha Nationalpark, der Hwange Nationalpark oder der Kruger Park eignen sich optiml zum Beobachten von Elefanten.

Elefanten Serengeti

Himmlische Kulisse – Elefanten auf der Ebene

Elefanten Serengeti

Elefantenfamilie

Mein Tipp:

FTI Touristik

Tansania ist das optimale Reiseland Ostafrikas. Neben der großartigen Nationalparks  – allen voran die Serengeti – gibt es als Nachprogramm Top-Beach-Relaxen auf Sansibar. Kein anderes Land Afrikas bietet eine solche Kombination aus zwei Highlights.

Wer das Land bereisen will, sollte beim Reiseverantalter FTI ein Paket buchen. Darin sind nicht nur alle Unterkünfte, sondern auch die Eintritte in die Parks (sind sehr teuer) sowie die Transfers und Zubringerflüge inkludiert. Sansibar bietet erstklassige Strände und Unterkünfte in jeder Preisklasse.

Täglich aktuelle Angebote finden sich auf der FTI-Hompage.

Ein Blick in den aktuellen Afrika-Katalog lohnt sich.






Deine Meinung?









Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*