Freitag , 19 Oktober 2018

Kinder auf dem Weg zur Kirche, Vaiaku, Funafuti, Tuvalu

Der Sonntag ist auf den meisten Südseeinseln dem Kirchgang gewidmet – wobei es oft vorkommt, dass man mehrmals die Gebetsräume aufsucht. Manche Gottesdienste dauern knapp eine Stunde, viele aber deutlich länger. Seit die London School of Missionaries in den 1830er Jahren die Insulaner zum christlichen Glauben erzogen hat, gab es einen wahren Boom an verschiedenen Kongregationen. Und heute noch buhlen verschiedene Kirchen um die Gunst der Gläuibgen. Welche Kirche man schlussendlich auswählt, hat oft mit persönlichen Sympathien der Pfarrer zu tun. In Tuvalu folgt der Großteil der Gläubigen der Staatskirche – der Christian Church of Tuvalu. Ich hab die zwei Mehr lesen »

Kirche am Steinhof, Wien, Österreich

Eines der schönsten sakralen Jugendstil-Bauwerke ist Otto Wagners „Kirche zum Heiligen Leopold“, die heute in unter dem Namen „Kirche am Steinhof“  bekannt ist. Sie befindet sich im 14. Wiener Gemeindebezirk Penzing und wurde zwischen 1904 und 1907 gebaut. Wagner gelang nicht nur ein meisterliches Werk in Sachen Formvollendung und Ästhetik, sondern auch hinsichtlich der technischen Anforderungen an die Kirche, die am Gelände der Niederösterreichischen Landes-Heil- und Pflegeanstalt für Nerven- und Geisteskranke Am Steinhof steht. Schon bei bei der Planung berücksichtigte Wagner, dass es sich um eine Anstaltskirche für psychisch kranke Patienten handelt, und eruierte in Gesprächen mit Ärzten und Pflegepersonal Mehr lesen »

Kathedrale der Heiligen Maria, Palma de Mallorca, Mallorca, Balearen

Im Volksmund heisst dieses grandiose Bauwerk mit einer Länge von fast 110 Metern einfach „Il Seu“. Gebaut wurde sehr lange daran – ab 1306 bis 1586, allerdings wurde das Hauptportal erst 1601 geweiht. Die Arbeiten an der Hauptfassade begannen überhaupt erst 1852 und zogen sich bis Anfang des 20. Jahrhunderts hin. Sensationell ist übrigens das verglaste Rundfenster, das einen Durchmesser von 12,5 Meter hat und für dieses grandiose Lichtspiel in der gewaltigen Kirche sorgt. Ich habe dieses wunderbare Bauwerk mehrmals besucht -aber an einem späten Vormittag konnte ich diese unglaublichen Lichtspiele beobachten, die ich meinen werten Lesern nicht vorenthalten will: Mehr lesen »

Sik Sik Yuen Wong Tai Sin Temple, Hongkong, China

Aus allen Teilen der Stadt – und von weit her kommen Chinesen in den den Wong Tai Sin Tempel, um mehr über das Schicksal zu erfahren bzw. um Wünsche wahr werden zu lassen. Der Tempel ist Heimstatt der drei großen Religionen (Taoismus, Buddhismus und Konfuzianismus). Der Tempel gedenkt dem Mönch Wong Tai Sin. Sein heiliges Portrait wurde 1915 aus Guangdong im südlichen China hierher gebracht und  verehrt. Der Tempel ist auch Anziehungspunkt für all jene, die hier durch Opfergaben um Glück, göttliche Führung und Wahrsagungen bitten. Dabei fassen sich die Gläubigen einen Köcher mit nummerierten Stäbchen. Die Köcher werden im Mehr lesen »

Singapur: Himmel für Feinschmecker und Vielesser

Das Wortspiel Gourmet und Gourmand kann man auf die Millionen-Metropole am Äquator einfach extrem gut anwenden. Wenn ich – als Blogger – jetzt auch noch gestehe, dass ich mich auf die Suche nach der ultimativen Hauptstadt des guten Essens gemacht habe, und bis dato nur sagen kann, dass Singapur zu den Top-Favoriten gehört, verrate ich ohnehin schon viel. Ich finde jedenfalls zig Gründe, um  so oft wie möglich hierher zurückzukommen und noch etwas Neues auszuprobieren. Ein Artikel in einer englischen Zeitschrift gab dem Stadtstaat am Südzipfel der Malayischen Halbinsel einmal den Namen: Ganz Asien in einer City. Das ist ziemlich Mehr lesen »

Karnische Alpen, Hoch über der Ortschaft Ugovizza, Italien

Die Dreiländerecke Österreich, Slowenien und Italien bietet eine unglaubliche Landschaftskulisse – vor allem, wenn man den Schritt in Richtung Berg macht und von oben ins Tal blickt. Die Sommer sind erfrischend kühl und schon Mitte August beginnen sich einzelne Blätter der Bäume zu verfärben.  Das Bild entstand hoch über der kleinen Ortschaft Ugovizza, (Malborghetto-Valbruna) nur einige Kilometer südlich der österreichischen Grenze. Ein herrliches Wandergebiet und einige sehr feine Almhütten mit großartiger Hausmannsküche. Weitere Informationen: http://www.tarvisiano.org/de/41493/Camporosso-in-Valcanale   Mehr lesen »

Mirador del Rio, Lanzarote, Kanarische Inseln

Einer der schönsten Aussichtspunkte der faszinierenden Insel Lanzarote heißt Mirador del Rio (obwohl es weit und breit keinen Fluss gibt). Der Universal-Ökologe und Umweltschützer Cesar Manrique ist dafür verantwortlich – einerseits geht es darum, diesen großartigen Blick vom fast 500 m hohen Felsen des Famara-Massivs möglichst vielen Menschen zugänglich zu machen -andererseits wurde das gesamte Bauwerk so konzipiert, dass das Landschaftsbild nicht zerstört wird (übrigens eine Spezialität Manriques). Am Fusse des Felsens befindet sich übrigens die älteste Saline Lanzarotes. Im Hintergrund sieht man auf die Isla la Graciosa mit dem kleinen Hafen von Caleta del Sebo. Weitere Informationen: http://www.turismolanzarote.com/de/   Mehr lesen »

Bertejaure, Ammarnäs, Nord-Schweden

  In Ammarnäs in der Provinz Västerbotten – ganz nahe am Polarkreis – gibt es am Bertejaure-See ein Fischereicamp. Der Weg zum See ist beschwerlich und nur mit Allrad-Fahrzeugen machbar. Doch die Landschaft entschädigt alle Strapazen. Besonders in den Monaten August, September und Oktober ist das Licht hier im Norden Schwedens faszinerend. Die Luft ist glasklar und die Wolken zeichnen ein buntes Bild in den Himmel. Die Stille und die Ruhe am Bergsee sind sagenhaft. Weitere Informationen: http://www.bertejaure.se/kojor.htm (Nur Schwedisch) und für die Region http://www.goldoflapland.com/en   Mehr lesen »

Mit der MS-Berlin im Roten Meer

Das Wohlfühlschiff MS Berlin von FTI Cruises wird im kommenden Winter zwölf einwöchige Fahrten durch das Rote Meer unternehmen. Wer dem europäischen Winter zumindest für ein paar Tage entfliehen will, sollte sich die preisgünstigen Angebote genauer ansehen. Die Region bietet nämlich auch im Winter Sonnenscheingarantie und angenehme Temperaturen – darüberhinaus stehen einige kulturelle Highlights wie etwa die UNESCO-Weltkulturerbestätten Petra und Wadi Rum in Jordanien sowie Theben mit dem Karnak Tempel, das weltberühmte Tal der Könige sowie die Pyramiden von Gizeh/Ägypten am Programm. FTI Cruises bietet übrigens als einziger Veranstalter im Zeitraum zwischen 16. November 2014 und 8. Februar 2015 Touren Mehr lesen »

Li-Jiang-River, Guilin – Yangshuo, Guangxi, China

Auch im Reich der Mitte gehören die Felsformationen entlang des Li-Jiang-Flusses zu den Top-Schönheiten Chinas. Längst ist das Angebot an Schiffen, die diese Route fahren, unüberschaubar geworden. Guilin gilt als Touristenhauptstadt Chinas und das gleiche könnte man auch über das kleine Yangshuo sagen. Wo man Geld verdienen kann, wir auch eifrig versucht, den Touristen dieses aus der Tasche zu ziehen. Für alles und jedes wird Geld verlangt. Egal – Tatsache ist, dass die Gegend reizvoll ist und die Flussfahrt beeindruckend. Auf der 20-Yuang Banknote befindet sich übrigens auf der Rückseite ein Bild mit den Karsthügeln am Li-Jiang. Weitere Informationen: http://www.nationalparkofchina.com/guilin.html Mehr lesen »