Donnerstag , 19 Oktober 2017

Damnoen Saduak Floating Market, Ratchaburi Province, Thailand

Die Zeiten der schwimmenden Märkte in Thailand sind gezählt. Denn heutzutage braucht man diese schon allein wegen der veränderten Mobilitätsstruktur nicht mehr. Doch der Tourismus hat zumindest einige dieser Märkte am Leben erhalten. Rund 100 km vom Zentrum Bangkoks entfernt, in der Provinz Ratchaburi, liegt der Damnoen Saduak Floating Market. Trotz der Vielzahl der Touristen ist dies ein lohnendes Ausflugsziel – denn alleine schon wegen des bunten Treibens auf den Kanälen ist es wert, sich das mal anzuschauen. Einkaufen braucht man dort nicht, denn die Preise sind ebenfalls auf touristischem Niveau. Obwohl einige der Snacks – wie etwa heiße Kokosküchlein Mehr lesen »

Su-Hua-Küstenstraße, Nordostküste Taiwan

Der Straßenabschnitt zwischen Nanfangao und Hualien – an der Ostküste der Insel Taiwan – gehört zu den spektakulärsten Szenerien der ganzen Insel. Hier fällt das Gebirge steil zum Pazifik hinüber ab. Seit einigen jahren ist die sehr gefährliche Küstenstraße durch Tunnels etwas entschärft worden. Noch immer sieht man die in Stein gehauenen alten Wege, die wie ein schmales Band hoch über dem Meer entlangführen. Mit der Bahn ist dieser Abschnitt weit weniger spektakulär, da die Trasse mittlerweile zumeist durch Tunnels führt. Die Chingshuei-Klippen – rund 30 km vor der Stadt Hualien – zählen übrigens zu den höchsten der Welt. Besonders Mehr lesen »

Love-Skulptur vor dem 101-Tower, Taipeh, Taiwan

Rund um das 508 Meter hohe „Taipei 101“  – das von 2004 bis 2007 das höchste Gebäude der Welt war – entstand ein völlig neuer Stadtteil in Taiwans Hauptstadt. Die Glas- und Stahlbeton-Gebäude bilden einen krassen Gegensatz zum alten Taipeh. Doch die umliegenden Shopping-Malls erfreuen sich bei Jung und Alt großer Beliebtheit. Seit auch einige der renommierten Restaurants hier ihre Filialen eröffneten, ist der Zulauf ungebrochen. Vor dem „Taipei 101“ befindet sich eine der „Love“-Plastiken des US-Pop-Künstlers Robert Indiana. Diese Skulptur ist ein Pendant jener, die der Künstler 1970 für das Indianapolis Museum of Art geschaffen hat. Mittlerweile gibt es Mehr lesen »

Mädchen in Yeliuh, Taiwan

Die Sandsteinformationen von Yeliuh im Nordosten Taiwans gehören zu den ganz großen Sehenswürdigkeiten der wunderschönen Insel. AmLiebstenReisen war 14 Tage auf „Formosa“ unterwegs und hat viele Stimmungen und Eindrücke eingefangen. Die erste Woche war ich mit einem Guide und Chauffeur unterwegs und habe die Insel einmal umrundet. In der zweiten Woche war ich in der Hauptstadt Taipeh stationiert und habe von dort aus zahlreiche Ausflüge unternommen. Ich werde in der nächsten Zeit einige Taiwan-Impressionen hier teilen. Das erste Bild zeigt eine junge Chinesin in Yeliuh – sie hat mit einigen anderen Landsleuten dieses Naturspektakel ebenso besucht wie ich auch. Taiwan Mehr lesen »

Herbststimmung in der Lobau, Wien

Was ich an Wien so sehr schätze, ist dass es in der Stadt einfach atemberaubend schöne Naturlandschaften gibt. Eine davon ist die paradiesische Lobau – die übrigens auch abseits der Sommersaison einfach großartig ist. Die Lobau – wie das unter Schutz gestellte Augebiet der Donau heißt –  gehört zu einem Teil noch zu Wien. Im Sommer gelten die Auen als Badeparadies – vor allem bei Freunden des FKK. Wenn die Sonne im Oktober tiefer steht und die Luft morgens schon kühler ist, dann kann man solche Bilder machen. Das Foto entstand Mitte Oktober. Mein Tipp: Hotel Topazz- 4 Stern plus****+ Mehr lesen »

Fischerfreunde, Black Rock, Aitutaki, Cook Inseln, Südsee

Das ist eines meiner allerliebsten Bilder überhaupt. Es entstand im Jahr 1997 auf meiner ersten Südsee-Reise. Ich war völlig überwältigt von den Menschen und den Landschaften der Cook-Inseln und den Impressionen vor Ort. Ich hatte mir so lange schon gewunschen endlich hierher zu kommen – um das, wovon ich geträumt habe, endlich selbst kennen zu lernen. Keine einzige Sekunde auf dieser Reise, die ich mit meinem Vater gemacht habe, war verloren oder verschwendet. Es war einfach großartig und überwältigend. Es hat keine drei Jahre gedauert, bis ich wieder die Koffer gepackt habe und nochmals in diese Region gefahren bin. Insgesamt Mehr lesen »

Freunde in Harare, Zimbabwe

Eine liebe Freundin von mir sagte mir einmal, dass Afrika der Kontinent der Herzlichkeit wäre. Dem kann ich auch zustimmen. Auch wenn auf diesem Erdteil ganz schlimme Sachen geschehen, so ist die Liebenswürdigkeit hier einfach direkt vom Herzen kommend. Und das offenbart sich einem, wenn man auch das Herz öffnet. Ich habe die Reise nach Zimbabwe geliebt. Auch wenn in diesem Land so vieles im Argen war, so waren die Menschen dort doch herzlich und extrem liebenswürdig. Ich hatte so viele nette Begegnungen und so viel Spaß. Reisen hat immer mit Begegnungen zu tun – und daher habe ich diese Mehr lesen »

Freunde in Dalat, Vietnam

Ich habe Vietnam immer sehr gemocht. Vor allem die aufgeweckten Kinder. Eines nachmittags ging ich im Zentrum von Dalat (im Hochland) spazieren und traf auf diese beiden Jungen, die wie der Wirbelwind umher rannten und lautstark fangen spielten. Als ich meine Kamera zückte, war das Gelächter noch lauter. Und dabei entstand dieser Schnappschuss, der zwar unscharf – aber sehr lebendig ist. Die zwei Boys waren aber sehr neugierig auf das Ergebnis meines Fotos und kriegten sich dann auch ein. Also zeigte ich ihnen das Bild und dann konnte ich noch ein zweites machen. Mein Tipp: Der Veranstalter FTI  bietet mehrere Mehr lesen »

Schulfreundinnen auf dem Weg, Haapai, Tonga

Es gibt einen Grund, warum ich die Südsee und ihre Bewohner so gerne mag: Sie sind so unglaublich herzlich und freundlich. Das Bild entstand an einem Nachmittag auf der Hauptstraße von Pangai – der Hauptstadt der Haapai Inseln in Tonga. Die Kinder waren gerade auf dem Nahhauseweg von der Schule. Da kamen mir diese beiden Mädchen entgegen. Sie waren so herrlich und vor allem so unglaublich heiter. Als ich die Kamera zückte, waren sie nicht mehr zu bremsen. Haapai ist eine Gruppe aus 51 Eilanden im Herzen Tongas. Ich verbrachte eine großartige Zeit in dieser Weltgegend – und erinnere mich Mehr lesen »

Möwen am Donaukanal, Wien

Wir sind soziale Wesen – und es ist eine Eigenschaft von uns, Tiere auch nach solchen Kriterien in „nette, sympathische“ oder „nicht nette“ einzuteilen. Menschen schließen Freundschaften und Freunde sind es, die das Leben bereichern. In wie weit Tiere auf dazu in der Lage sind, diese empathischen Gefühle zu entwickeln, ist nicht ganz geklärt. Man weiß das von einigen höheren Säugetieren wie etwa Hunden, Elefanten oder Walen, dass sie gewisse emotionalen Regungen zeigen – etwa wenn ein Tier aus der Gruppe stirbt. Das Geselligsein ist das Thema in dieser Woche und ich beginne mit einem Bild von Möwen am Donaukanal Mehr lesen »