Dienstag , 11 Dezember 2018

Beauty of Barbados, Barbados, Karibik

Barbados ist eine Insel mit grandiosen Weltklasse-Stränden – und es ist eine Insel, die unglaublich stolz ist, auf das britische Erbe. Das mag irgendwie erstaunlich klingen, wenn man an die Kolonialgeschichte zurückdenkt. Doch die Bajans – wies sich die Bewohner von Barbados nennen – haben gute Erinnerungen an das Reich im Westen Europas. 1966 wurde die Insel unabhängig – und auch das voller Stolz. Man ist hier nicht im Westindischen Staatenbund, sondern hat eine eigene Währung – unddarauf ist man stolz. Als ich letztens – es war 2014 – hier ankam, fragte mich der erste Bajan am Airport. „Weißt Du, Mehr lesen »

Altstadt von Mindelo, Sao Vicente, Kapverden

Wir sind auf den Kapverden…..einem Archipel vor der westafrikanischen Küste. Der Name ‚grünes Kap‘ ist nicht zutreffend, denn die Inseln sind allesamt sehr trocken. Hauptstadt der Insel Sao Vicente ist Mindelo – mit knapp 80.000 Einwohnern ist es auch die zweitgrößte Stadt der Kapverden. Mindelo ist eine lebhafte und auch verruchte Hafenstadt, in der rund 98 Prozent der gesamten Bevölkerung der Insel leben. Der Hafen dieser lebendigen Stadt galt unter den Seefahrern als bester und sicherster des ganzen Archipels. Der Porto Grande war zudem auch der größte Hafen zwischen Lissabon und Kapstadt. Seit den Napoleonischen Kriegen, die vertraglich das Vorrecht Mehr lesen »

In St. John’s, Antigua & Barbuda

Der kleine karibische Inselstaat Antigua und Barbuda war schon mehrmals hier im Blog vertreten. Die Hauptstadt St. John’s allerdings noch nie so prominent. Antigua gehört mittlerweile zu den häufiger besuchten Kleinen Antillen-Inseln, da der Hafen für große Kreuzfahrtschiffe ausgebaut wurde. Die meisten Gäste machen eine Inselrundfahrt, da sich diese wirklich lohnt – denn Antiguas Schönheiten sind unter anderem die 365 Strände. Dazu kommt auch noch die historische Bedeutung der Insel: der Naturhafen English Harbour wurde von den Briten zu einem der wichtigsten Stützpunkte der Karibik ausgebaut. Nelson’s Dockyard war hurrikangeschützt und quasi uneinnehmbar. Hier wurden Schiffe gewartet und in Stellung Mehr lesen »

Blick über Lissabon, Castelo de São Jorge, Lissabon

Vom rund 110 m hohen Hügel auf dem sich das Kastell befindet, hat man einen großartigen Ausblick auf die Stadt. Die historische Anlage der Burg geht bis auf die Römerzeit zurück. Mit dem großen Ausbau begann man allerdings erst im 12. und 13, Jahrhundert. Auch der Königspalast stand hier erhaben über der Metropole der Neuzeit. 1755 ging Lissabon nach einem heftigen Erdbeben, einer anschließenden Feuersbrust sowie einem Tsunami fast unter. Schwer getroffen war auch das Kastell und die Mauern. Unter der Diktatur Salazars (1933-1968) wurde das Kastell wiederaufgebaut – allerdings nicht nach historischen Vorlagen. Mein Tipp: Lissabon ist eine großartige Mehr lesen »

Entlang der Westbahn, Oberösterreich

Wenn die Bahn durch die Landschaft braust und sich dem Fahrgast Bilder einer Landschaft zeigen, die schön und lieblich ist, dann will man gerne wissen, wo das ist. Nun ich weiß es nicht. Es war knapp nach der Grenze von Salzburg nach Oberösterreich – etwa 15 Minuten vor Attnang Puchheim. Dort eröffneten sich diese Ausblicke eines wunderbaren Spätsommertages. Trotz der Tatsache, dass ich diese Strecken fast 100 mal gefahren bin, sitze ich gerne am Fenster und beobachte die vorbeiziehenden Landstriche. Und es ist natürlich nicht egal, ob man auf der rechten oder linken Seite sitzt. Im Laufe des Jahres verändert Mehr lesen »

Flug über die Anden, Santiago nach Punta Arenas, Chile

Ich sitze gerne am Flugzeugfenster, weil man natürlich etwas sehen kann. Das beweisen auch diese Bilder, die ich auf dem Flug von Santiago de Chile nach Punta Arenas gemacht habe. Die zwei schönsten Anden-Fotos sind heute hier. Auch wenn man noch so genau nachforscht, ist es nicht möglich, alle Berge namentlich zuzuordnen. Es geht mir auch eher darum, diese Schönheit des Anblicks festzuhalten. Selbst der Landeanflug von Santiago – vor allem von Europa aus – ist atemberaubend toll. Das langgestreckte Chile bietet interessierten Reisenden eine Vielzahl von landschaftlichen Schönheiten – von schroffen Bergen bis hin zu wunderbaren Küsten. Das Land Mehr lesen »

Kleiner Laden, Serrekunda, Gambia, Westafrika

Straßenszenen in Afrika gehören zu den spannendsten Dingen überhaupt: es tun sich kleine Geschichten auf, wohin man auch blickt. Und das war auch so in Gambia, als wir mit meinem Freund auf ein Taxi warten mussten. Wir endeten kurzfristig an einer Straßenecke. Hier stand eine Frau, die gerade Teigtaschen formte. Dahinter war ein kleiner Shop, der in leuchtend roter Farbe angepinselt war. Man bewarb einen US-Softdrink. Die Farbe blätterte überall ab und vor der Türe saß ein junger Mann. Unsere Anwesenheit schien niemand aufzufallen – zumindest bis zu dem Zeitpunkt als ich die Kamera zückte. Natürlich habe ich um Erlaubnis Mehr lesen »

Burg Falkenstein, Obervellach, Mölltal, Kärnten, Österreich

Hoch über dem Mölltal in der Gemeinde Obervellach befindet sich die Burg Falkenstein. Von der Tauernbahn aus, sieht man erst, wie majestätisch sie eigentlich liegt. Von der gleichnamigen Bahnbrücke, die zu den größsten ihrer Art in Österreich zählt, bekommt man einen zumindest einen Eindruck davon. Mittlerweile brausen die Züge der Tauernbahn hier mit 90 kmh über die knapp 400 m lange und 90m hohe Bahnbrücke. Wer also einen Schnappschuss von der Burg anfertigen will, muss dementsprechend schnell reagieren. Blicke aus dem Bahnfenster sind durch die mittlerweile höheren Geschwindigkeiten zunehmend kurze Blickabrisse – und sind auch aufgrund der Verspiegelungen der Zugsfenster Mehr lesen »

Schloss Ort, Traunsee, Gmunden, Oberösterreich

Schloss Ort

Spätestens seit der TV-Serie „Schlosshotel Orth“ ist dieses Seeschloss am Traunsee in aller Munde – und zwar weit über die Grenzen des Landes hinaus. Immerhin beglückte man das Publikum mit insgesamt 144 Folgen Mini-Drama. Gleich vorweg: Ein Hotel gibt es hier nicht, aber eine Gastwirtschaft und einen Souvenirladen. Die Kulisse wird auch gerne als Hochzeitslocation genutzt – daher hat man auch gleich ein wenig vorgesorgt und JA-Schilder angefertigt. Die Bausubstanz, die man heute zu Gesicht bekommt, stammt aus den 1630er Jahren. Denn da wurde das Seeschloss nach Erbfolge-Streitigkeiten in seiner jetzigen Art wiedererrichtet. Das gilt übrigens auch für das Landschloss Mehr lesen »

Portrait einer Braut, Banjul, Gambia

Gambia war schon mehrfach in meinem Blog. Aber das heutige Bild ist ganz etwas Besonderes. Auf der Hauptpost in Banjul habe ich den Postchef kennengelernt, der dort seinen Mitarbeitern auf die Finger geschaut hat. Da ich der einzige Weiße war, hat er sich mit mir unterhalten und mich anschließend am nächsten Tag zur Hochzeit seiner Tochter eingeladen. Ich wollte da natürlich unbedingt hin. Mein lieber Freund Mamou hat mir diese Zeremonie erklärt und gesagt, dass wir nur zur Reception kommen könnten, da die Hochzeit den ganzen Tag über ging. Mir war es wichtig, diese Einladung nicht auszuschlagen, sondern dorthin zu Mehr lesen »